Flag de_DE Studenten der Universität Saarbrucken besuchen den Eurodistrickt PAMINA.

Besuch von Studierenden der Universität Saarbrücken im Eurodistrikt PAMINA – Besichtigung der grenzüberschreitenden Kläranlage Wissembourg
Am 6. September 2016 besuchte eine Gruppe Studierender der Universität Saarbrücken im Rahmen einer Studienreise den Eurodistrikt PAMINA. Geschäftsführer Patrice Harster stellte den Studierenden den Eurodistrikt PAMINA vor und gemeinsam wurde danach die grenzüberschreitende Kläranlage in Wissembourg besichtigt.

Die Studierenden erhielten durch eine Präsentation des Geschäftsführers Dr. Patrice Harster einen Einblick in die Entstehungsgeschichte, die Arbeitsfelder und die Arbeitsweise des Eurodistrikts. Insbesondere erfuhren die Studierenden inwiefern Fingerspitzengefühl, Verständnis für die Beteiligten und ihre Interessen sowie Geduld für die grenzüberschreitende Kooperation unabdingbar sind.

Anschließend fand für die Lehramtsstudierenden im Bereich Geographie mit ihrem Dozenten Dr. Dörrenbächer sowie der Mitarbeiter des Eurodistrikts ein Besuch der ersten grenzüberschreitenden Kläranlage in Wissembourg statt, um die Notwendigkeit und Wirkung von grenzüberschreitenden Projekten an einem Praxisbeispiel zu erfahren. Herr Reinhold von der Stadt Wissembourg sowie ein Mitarbeiter des Zweckverbands SDEA, „Syndicat des Eaux et de l’Assainissement Alsace-Moselle“, erklärten anschaulich den Entstehungsprozess der vorbildhaften grenzüberschreitenden deutsch-französischen Kooperation und die Vorgänge der Abwasserreinigung.

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Du kannst diese HTML-Tags und Attribute nutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

4 × 2 =