Flag de_DE Kick-Off des Kleinprojekts TePraTa – Theorie und Praxis in Tandem

Kick-Off des Kleinprojekts TePraTa - Theorie und Praxis in Tandem

Das Pilotprojekt TePraTa (Theorie und Praxis in Tandem) ermöglicht es deutschen Schülerinnen und Schülern am nördlichen Oberrhein, Projekte, gemeinsam mit französischen Schülerinnen und Schülern der Mittel- und Oberschule im Auftrag von grenznahen Unternehmen durchzuführen.

Das TePraTa INTERREG V A Kleinprojekt zielt darauf ab, SchülerInnen im PAMINA-Raum bei der Überwindung ihrer kulturellen und sprachlichen Barrieren zu unterstützen. Es handelt sich um eine grenzüberschreitende Ausweitung des TheoPrax-Ansatzes, einer Methodik des TheoPrax-Zentrums im Fraunhofer-Instituts ICT in Pfinztal bei Karlsruhe.

Bildungsprojekt

Ziel ist es, dass die Schülerinnen und Schüler in Zusammenarbeit mit einer Partnerschule und einem elsässischen oder deutschen Unternehmen aus der Südpfalz oder Nordbaden an einem grenzüberschreitenden Projekt arbeiten. Die Auswahl des Unternehmens erfolgt nach dem Profil der Schüler in Absprache mit den Lehrern. Das identifizierte Unternehmen schlägt Lehrern und Schülern ein Projekt vor.

Die SchülerInnen erwerben sprachliche, aber auch interkulturelle Kompetenzen und verstehen die Bedeutung der europäischen Zusammenarbeit, insbesondere in unserer deutsch-französischen Grenzregion.

3 deutsch-französische Tandems am Experiment beteiligt
  • Lycée Marc Bloch in Bischheim mit STI2D-Klasse und Markgrafen-Gymnasium in Karlsruhe in Zusammenarbeit mit Trumpf Machines in Haguenau.
  • Berufsbildungsabteilung des Lycée Stanislas in Wissembourg mit einer Metallbauklasse und der BBS Südliche Weinstraße in Bad Bergzabern in Zusammenarbeit mit der Firma Tenneco GmbH in Edenkoben.
  • Collège Suzanne Lalique-Haviland in Wingen-sur-Moder und die Realschule Plus des Pamina Schulzentrums in Herxheim mit der TheoPrax Stiftung in Pfinztal.
Finanzierung , Trägerschaft und Partnerschaft

Das TePraTa-Projekt ist ein INTERREG V A Kleinprojekt auf dem Gebiet des Eurodistrikt PAMINA, das zu 60% aus europäischen Mitteln (EFRE) kofinanziert wird.

Das TheoPrax Zentrum des Fraunhofer Instituts ICT ist der Träger dieses einjährigen Pilotprojekts. Hauptpartner sind der Eurodistrikt PAMINA, die CCI Alsace Eurométropole, die ADD Neutstadt, der Club Ecole-Entreprise und das Regierungspräsidium Karlsruhe.

Die Abschlussveranstaltung mit Abschlusspräsentationen der Leistungen der jeweiligen Deutsch-Französischen Schüler-Tandems im Beisein der beteiligten Unternehmen und Partner findet am 21. Juni am Fraunhofer-Institut ICT in Pfinztal bei Karlsruhe.

Das Programm in PDF-Format downloaden

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Du kannst diese HTML-Tags und Attribute nutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

dreizehn + 5 =