Flag de_DE Die RegioGesellschaft Schwarzwald-Oberrhein zu Gast bei Zalando.

Am Abend des 11. Oktobers 017 hatten die RegioGesellschaft Schwarzwald-Oberrhein und der trinationale Verein Regio TriRhena zu einer Unternehmensführung in das neue Zalando-Logistikzentrum am Standort in Lahr eingeladen. Bei der sehr gut besuchten Veranstaltung erfuhren die Gäste aus Politik und Wirtschaft und von beiden Seiten des Rheins, mehr über Euro-pas führende Online-Plattform für Mode und den Logistikstand-ort in Lahr, der Teil eines internationalen Logistiknetzwerkes ist.
Dr. Bernd Dallmann, Präsident der RegioGesellschaft Schwarzwald-Oberrhein und Vizepräsident der Regio TriRhena, begrüßte die Gäste und stellte fest: „Zalando lässt nicht nur Shoppingherzen höherschlagen, sondern auch die von Wirt-schaftsförderern und Arbeitsvermittlern und zwar auf beiden Seiten des Rheins.“
Zalando investierte 130-Millionen in den neuen Standort, um die wachsende Nachfrage noch schneller bedienen zu können. Hier arbeiten bereits mehr als 700 Mitarbeiter – davon sind 30 Prozent aus Frankreich – weitere 300 sollen es im Laufe des nächsten Jahres noch werden. Hier werden wöchentlich mehre-re zehntausend Pakete versendet.

Daniel Halter, Prokurist der IGZ Raum Lahr GmbH, stellte den startkLahr Airport & Business Park Raum Lahr vor. „Die Bedin-gungen und das Flächenangebot an unserem Standort – die Lage direkt an der A5 und dem Flughafen, der Rheintalstrecke und die Nähe zum Rheinhafen Kehl sind ideal für Unterneh-mern in solcher Größenordnung““, so Daniel Halter, der ganz wesentlich an der Ansiedlung von Zalando beteiligt war.

Simon Straub, Standortleiter von Zalando Lahr, präsentierte den Gästen die Unternehmensgeschichte von Zalando und betonte: „Mit dem Standort Lahr wollen wir noch näher an unseren Kunden agieren und sicherstellen, dass die Kunden in Süd-deutschland, der Schweiz und Frankreich noch schneller be-dient werden können.“

Der Logistikstandort in Lahr ist Teil eines internationalen Lo-gistiknetzwerks und der jüngste Standort in Deutschland von Zalando. Mit der unmittelbaren Nähe zu Frankreich ist es auch der erste bilinguale Logistikstandort des Unternehmens mit ei-ner vielfältigen Belegschaft aus mehr als 40 Nationen.
Bei der anschließenden Besichtigung des Logistikzentrums un-ter Leitung von Simon Straub zeigten sich die Gäste beindruckt von den Dimensionen des Versandhandels und den Software-prozessen, welche die schnelle Warenabwicklung ermöglichen.

Über den Regio TriRhena e.V.:
Die RegioTriRhena versteht sich als Netzwerk zur Stärkung der grenzüberschreitenden Wirtschaft im Dreiländereck Freiburg – Colmar – Mulhouse und Basel und wir getragen von der elsäs-sischen Wirtschaftsförderung Adira, der Wirtschaftsförderung Lörrach und Waldshut, der Regio Basiliensis in Basel, der Re-gioGesellschaft Schwarzwald-Oberrhein und Freiburg Wirt-schaft Touristik und Messe GmbH und Co KG.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bild von links nach rechts:
Bernd Rigl,
stellv. Vorsitzender RegioGesellschaft Schwarzwald-Oberrhein Vorstandsmitglied Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau
Bernd Dallmann,
Präsident RegioGesellschaft Schwarzwald-Oberrhein
Vizepräsident Regio TriRhena
Laurence Becker,
Mitarbeiterin ADIRA
Mitgeschäftsführerin Regio TriRhena e.V.
Simon Straub,
Niederlassungsleiter Zalando Lahr
Stefan Schlatterer
Oberbürgermeister Stadt Emmendingen

Quelle : Pressemitteilung vom 13.10.17 – Management Marketing FWTM Freiburg

www.fwtm.freiburg.de

Kontakt : annika.reinke@fwtm.de

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Du kannst diese HTML-Tags und Attribute nutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

17 − sechzehn =