Flag de_DE Verkehr & Mobilität : Konferenz in Bruxelles am 14. November 2019

Konferenz: Boosting cross-border regions through better transport

Konferenz: Boosting cross-border regions through better transport

Die Europäische Kommission, Generaldirektion Regional- und Stadtpolitik und Generaldirektion Mobilität und Verkehr, organisiert am 14. November 2019 im Charlemagne-Gebäude in Brüssel, eine Konferenz zum Thema “ Stärkung der grenzüberschreitenden Regionen durch besseren Verkehr „.

Grenzregionen sind die Laboratorien der europäischen Integration. Tägliche Interaktionen über die Grenzen hinweg lassen die Bürger die Vorteile des Binnenmarkts erleben. Viele Faktoren hindern Einzelpersonen und Organisationen jedoch immer noch daran, ihr volles Potenzial in diesen Regionen auszuschöpfen.

Diese Konferenz ist die logische Konsequenz aus der Studie über fehlende Schienenverbindungen bzw. Missing Links. Ziel ist es, die Ergebnisse der Studie an ein breites Spektrum von Interessengruppen weiterzugeben. Außerdem soll eine öffentliche Debatte über die Herausforderungen der grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehrsdienste eingeleitet werden.

An der Veranstaltung nehmen Organisationen teil, die mit der Bereitstellung von Verkehrsnetzen und Verkehrsdienstleistungen befasst sind, sowie Organisationen, die an der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit beteiligt sind.

Patrice HARSTER, Geschäftsführer des EVTZ Eurodistrikt PAMINA, wird bei der Konferenz über die Herausforderungen an eine gelungen Multi-Level-Governance beim Projekt zur Reaktivierung der Bahnstrecke Karlsruhe-Rastatt-Haguenau-Saarbrücken sprechen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-Tags und Attribute nutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

sieben − fünf =